Häufige Probleme mit Dieselmotoren: 5 Dinge, nach denen Sie Ausschau halten sollten

Veröffentlicht von Stefan am

Wenn Sie von Ihrem Automobil Zuverlässigkeit, Kraftstoffeffizienz und Leistung erwarten, können Sie mit einem Dieselmotor nichts falsch machen.

Sie sind robust gebaut und können durch die meisten Hindernisse tanken, die jede Straße auf Sie werfen kann. Sie sind die Arbeitspferde der Automobile. Während ein benzinbetriebenes Auto vielleicht einen Geschwindigkeitsvorteil hat, können Sie sich darauf verlassen, dass ein Dieselfahrzeug nicht vor der Ziellinie hinkt.

Das heißt aber nicht, dass Sie nie ein Problem mit Ihrem Dieselmotor haben werden. Sie werden von Zeit zu Zeit Probleme haben, die eine Reparatur des Dieselmotors erforderlich machen. Wir werden in diesem Artikel auf einige der üblichen Probleme eingehen.

Lassen Sie uns anfangen.

1. Motoröl-Probleme

Einer der Hauptverantwortlichen für das Versagen von Dieselmotoren ist fehlerhaftes Motoröl. Wie wir alle wissen, sorgt das Öl dafür, dass alle wichtigen Teile geschmiert werden und reibungslos laufen. Ohne die richtige Schmierung führt übermäßige Reibung zu Schäden an den Komponenten.

Es gibt drei Hauptgründe, warum Motoröl kompromittiert wird. Diese sind Oxidation, Feuchtigkeit/Feuchtigkeit und die Verwendung falscher Schmiermittel.

Oxidation tritt auf, wenn Luft in den Ölvorrat gelangt und sich über einen längeren Zeitraum absetzt. Ähnlich verhält es sich, wenn Sie Ihr Fahrzeug länger als eine Saison in einer feuchten Umgebung stehen lassen. Statt Luft gelangt diesmal Wasser in das System.

Beide Elemente bilden getrennte Schichten, eine Lufttasche oder eine Wasserschicht, innerhalb des Öls. Die Folgen sind ineffiziente Schmierung und Rostbildung an den Motorteilen.

Die Verwendung des falschen Motoröls kann zu Ölleckagen, verminderter Kraftstoffeffizienz und einem lauten Motor führen.

2. Hartes Starten kann eine Reparatur des Dieselmotors erforderlich machen

Nach Ansicht von Experten ist ein harter Start bei Dieselmotoren normal, besonders bei kaltem Wetter. Das liegt daran, dass ein Dieselmotor auf Luftkompression angewiesen ist, um den Kraftstoff zu verbrennen, statt auf Funkenzündung. In der kalten Jahreszeit erschwert die niedrige Kompression das Starten des Motors.

Jetzt lesen:  Ein defektes Auto muss nicht direkt auf den Schrottplatz!

Wenn Sie jedoch längere Anlaßzeiten oder gar kein Starten des Motors feststellen, kann es sein, daß Sie in der Klemme sitzen. Möglicherweise haben Sie Probleme mit den Einspritzdüsen oder der Kraftstoffzufuhr oder Sie haben verunreinigten Kraftstoff. Wenn dies der Fall ist, wenden Sie sich am besten an einen Fachmann.

3. Leistungsabfall

Wenn Sie sich mit Ihrem Fahrzeug sehr gut auskennen, werden Sie schnell feststellen, wenn die Leistung, die es normalerweise liefert, nachlässt. Der Leistungsverlust ist meist auf Probleme bei der Kraftstoffzufuhr zurückzuführen, wie z.B. beschädigte Einspritzdüsen oder blockierte Kraftstoffzufuhrleitungen.

Ein guter Ausgangspunkt ist die Überprüfung der Kraftstofffilter. Der Filter entfernt Kraftstoffverunreinigungen und andere Verunreinigungen, die sich in der Filterschale sammeln. Möglicherweise müssen Sie den Filtertopf reinigen oder die Kraftstofffilter austauschen, wenn Sie diese nicht kürzlich gewechselt haben.

4. Defekte Glühkerzen

Anstatt Kraftstoff mit einem Funken zu entzünden, verwendet ein Dieselmotor Glühkerzen, um das einströmende Kraftstoff-Luft-Gemisch zu erhitzen. Dieselglühkerzen sind wie die Heizelemente in Herden und Toastern.

Wenn Sie defekte Glühkerzen haben, können Sie Ihrem Motor kein Schnurren entlocken. Der Motor wird unempfindlich und lässt sich kaum noch starten.

5. Was ist das für ein Geräusch?

Dieselmotoren sind traditionell lauter als ihre Benzinmotoren. Wenn Sie jedoch ein ungewöhnliches oder uneinheitliches Geräusch aus dem Motor hören, sollten Sie ihn überprüfen lassen. Das Geräusch könnte auf Probleme mit der Kompressionsbalance oder mit den Kraftstoffeinspritzdüsen zurückzuführen sein.

Weiter Trucken

Die Kenntnis der Probleme, die eine Reparatur des Dieselmotors erfordern, wird Ihnen helfen, Ihr Fahrzeug länger auf der Straße zu halten. Weitere Tipps zur Fehlerbehebung und Wartung finden Sie in unseren anderen Beiträgen.

Kategorien: Ratgeber

Stefan

Guten Tag, Ich bin Stefan bin 36 Jahre alt und habe Kunststoffingenieurwesen an der Uni Berlin studiert. Ich bin ein richtiger Auto Freak und liebe alles mit 4 Rädern.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.