4 Tipps zur Vermeidung von Autounfällen

Veröffentlicht von Stefan am

In einen Autounfall zu geraten, ist ein sicherer Weg, sich den Tag zu verderben. In der einen Minute fahren Sie noch gut, und in der nächsten wissen Sie, dass Sie sich am Straßenrand befinden und einen Unfall haben. Jetzt müssen Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie die Reparaturen bezahlen, wie Sie zur Arbeit kommen und möglicherweise sogar mit einigen Verletzungen fertig werden.

Wenn Sie regelmässig Auto fahren, sind Autounfälle leider nur ein Teil des Lebens. Aber mit ein paar einfachen Tipps können Sie deren Auftreten sehr viel unwahrscheinlicher machen. Hier sind ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie sich das nächste Mal ans Steuer setzen.

Befolgen Sie die Gesetze

Der erste und vielleicht offensichtlichste Tipp ist, die örtlichen Verkehrsvorschriften zu befolgen. Diese Gesetze sollen es nicht nur für Sie, sondern auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer sicherer machen. Zwingen Sie sich während des Fahrens dazu, besonders aufmerksam auf alle Regeln zu achten, die Sie befolgen müssen. Achten Sie zum Beispiel darauf, dass Sie die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht überschreiten. Sie sollten auch nicht über gelbe Ampeln hetzen, zu dicht hinter einem anderen Auto herfahren oder Stoppschilder überfahren. Wenn Sie diese Gesetze befolgen, kommen Sie vielleicht ein paar Minuten später an Ihr Ziel, aber das ist besser, als gar nicht anzukommen.

Ablenkungen begrenzen

Eine weitere wichtige Sache, die Sie tun können, ist, die Anzahl der Ablenkungen während der Fahrt zu begrenzen. Abgelenkte Fahrer sind eine der Hauptursachen für Unfälle, und wenn Sie schon nicht kontrollieren können, was andere Fahrer tun, so können Sie doch zumindest kontrollieren, was Sie tun.

Jetzt lesen:  Zeichen für ein neues Auto

Zunächst einmal sollten Sie während der Fahrt Ihr Mobiltelefon fernhalten. Viele Autos verfügen heute über Sprachsteuerungsoptionen, die es Ihnen ermöglichen, die Augen auf die Straße zu richten und die Hände am Lenkrad zu halten, also machen Sie davon Gebrauch. Wenn Sie Ihr Telefon benutzen müssen, fahren Sie zuerst an den Straßenrand oder warten Sie, bis Sie an eine rote Ampel kommen.

Eine weitere häufige Ablenkung ist Musik. Wenn die Musik in Ihrem Auto zu laut ist, wird es Ihnen schwer fallen zu hören, was um Sie herum vorgeht. Wenn dann ein Auto auf Sie zukommt und hupt, werden Sie es nicht bemerken. Wenn Sie Kinder haben, versuchen Sie schließlich, das Ausmaß der Ablenkung durch Kinder so gering wie möglich zu halten. Jeder Elternteil weiß, dass Kinder auf dem Rücksitz ablenkend wirken können, aber wenn Sie Ihre Interaktionen mit ihnen einschränken können – etwa indem Sie ihnen etwas geben – bis Sie angehalten werden, machen Sie alle im Auto sicherer.

Schlechtes Wetter vermeiden

Schlechtes Wetter ist eine häufige Ursache für Autounfälle. Wenn es schwieriger wird, zu erkennen, wohin man fährt, oder die Straße rutschig wird, sind Unfälle viel wahrscheinlicher. Manchmal ist das Fahren bei schlechtem Wetter unvermeidlich, aber wenn es möglich ist, sollten Sie es versuchen. Überprüfen Sie das Wetter, bevor Sie losfahren, und vergewissern Sie sich, dass keine größeren Stürme in der Nähe sind. Manchmal kann eine Wartezeit von nur ein oder zwei Stunden die Straßenverhältnisse viel sicherer machen.

Wenn Sie bei schlechtem Wetter hinausfahren müssen, sollten Sie darauf vorbereitet sein. Das bedeutet, dass Sie Reifen mit viel Profil, funktionierende Scheibenwischer und Lichter und solide Bremsen haben müssen. Sie sollten Ihr Auto vor der Fahrt einer kurzen Inspektion unterziehen, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist.

Jetzt lesen:  Schlaue Tipps, wie Sie mit Ihrem Auto Geld verdienen können

Fahren Sie nicht behindert

Schließlich ist es wichtig, sein Bestes zu geben, damit Sie sicher fahren können. Wir alle wissen, dass Sie nicht trinken und fahren sollten, aber es gibt noch andere Dinge, die Ihr Bewusstsein als Fahrer einschränken können. Wenn Sie zum Beispiel in der Nacht zuvor nicht viel geschlafen haben, werden Sie wahrscheinlich hinter dem Steuer einschlafen. Sie sollten auch bedenken, welche Medikamente Sie einnehmen und ob sie Sie schläfrig machen können. Manchmal ist der beste Weg, um sicher auf der Straße zu bleiben, sich gar nicht erst ans Steuer zu setzen.

Was tun, wenn Sie einen Unfall haben

Auch trotz der oben genannten Vorsichtsmaßnahmen kann es vorkommen, dass Sie sich in einen Autounfall verwickeln lassen. Wenn dies geschieht, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um sich zu beruhigen, und arbeiten Sie dann die Standardunfallverfahren durch. Dazu gehört, dass Sie sich und Ihr Auto an eine sicherere Stelle auf der Straße bringen, Informationen mit anderen Fahrern austauschen und Fotos vom Unfallort machen. Möglicherweise müssen Sie während dieser Zeit auch Hilfe anfordern, z.B. die Polizei, einen Abschleppwagen oder einen Unfallanwalt.

Sicher unterwegs bleiben

Wenn Sie die obigen Tipps verwenden, verringern Sie die Wahrscheinlichkeit, in einen Autounfall zu geraten. Das ist nicht nur gut für Ihre eigene Sicherheit, sondern auch für die Ihrer Fahrgäste und anderer Verkehrsteilnehmer. Wichtig ist, keine unnötigen Risiken einzugehen und sich an die Regeln zu halten, die zum Nutzen aller sind. Wenn Sie das tun können, machen Sie sich viel sicherer.


Stefan

Guten Tag, Ich bin Stefan bin 36 Jahre alt und habe Kunststoffingenieurwesen an der Uni Berlin studiert. Ich bin ein richtiger Auto Freak und liebe alles mit 4 Rädern.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.